Home | Impressum

!! Die neue ABE-App ist da ! Laden Sie die neuesten Infos rund um die Multimediatechnik direkt auf Ihr Handy. Suchen Sie "ABE Info" in ihrem App-Store.

Noch etwas neues bei ABE !

RTI Steuerungstechnik !!

RTI ist ein Steuerungssystem zur komfortablen und intuitiven Bedienung von Home Entertainment Geräten, Medien- und Haustechnik.

Schauen Sie mal rein, wir Informieren Sie gerne.

Wir sehen uns in Tostedt.

 

Tagesschau - News

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

tagesschau.de

21.10.17: Kein Hinweis auf islamistisches Motiv der Messerattacke
Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund des Messerangriffs sehe die Polizei nicht, berichtet Oliver Bendixen aus München. Die Ermittler gingen auch nach der ersten Festnahme weiteren Hinweisen auf mögliche andere Verdächtige nach.

21.10.17: München: Verdächtiger nach Messerattacke festgenommen
Wenige Stunden nach der Messerattacke in München hat die Polizei nach eigenen Angaben einen Tatverdächtigen festgenommen. Noch ist unklar, ob es sich um den Mann handelt, der fünf Menschen verletzt hatte. Zum Motiv gibt es noch keine Erkenntnisse.

21.10.17: Katalonien-Krise: Ministerrat berät über Zwangsmaßnahmen
Kommt es in der Katalonien-Krise heute zu einem historischen Schritt? In Madrid tagt der Ministerrat, um Zwangsmaßnahmen gegen die nach Unabhängigkeit strebende Region zu beschließen. Ministerpräsident Rajoy kann dabei auf Unterstützung der Opposition und aus dem Königshaus rechnen.

21.10.17: Verletzte bei Messerangriff in München
In der Münchner Innenstadt hat ein Unbekannter an mehreren Tatorten Passanten mit einem Messer angegriffen und dabei fünf Menschen verletzt. Die Polizei fahndet mit einer Täterbeschreibung nach dem Mann und rief die Anwohner auf, in ihren Häusern zu bleiben.

21.10.17: Babis und ANO-Partei bei Tschechien-Wahl favorisiert
Bis zum frühen Nachmittag können die Tschechen noch ihr neues Parlament wählen. Vor allem der Wahlfavorit, ANO-Chef Babis, spaltet das Land in Gegner und Gefolgsleute. Umfragen sagen seinen Sieg voraus. Von Peter Lange.

21.10.17: Leichenfund erschüttert Argentiniens Wahlkampf
Vor den morgigen Wahlen in Argentinien deutete vieles auf den Sieg des Lagers von Präsident Macri hin. Doch der Fund einer Leiche in einem eiskalten Fluss in Patagonien erschüttert das Land und hat den Wahlkampf gestoppt. Von Kai Laufen.

21.10.17: Viele Tote bei Gefecht in Ägypten
Ägyptens Sicherheitskräfte gehen derzeit verstärkt gegen Islamisten und mutmaßliche Terroristen vor. Auf dem Weg zu einer Razzia wurden sie in der Wüste angegriffen. Beim folgenden Gefecht sollen bis zu 35 Soldaten und Polizisten getötet worden sein.

21.10.17: US-Problem Schmerzmittel-Sucht: Wie Heroin im Hirn
US-Präsident Trump hat wegen der vielen Schmerzmittelabhängigen in den USA einen "nationalen Notstand" ausgerufen. Dave ist einer der Betroffenen - seit 20 Jahren. Marc Hoffmann berichtet, wie aus einem normalen ein kaputtes Leben wurde.

21.10.17: Türkei vor dem EGMR wegen Verstoßes gegen Menschenrechte
Am kommenden Dienstag muss die türkische Regierung vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte erklären, warum sie den deutschen Journalisten Deniz Yücel ohne Anklageschrift inhaftiert. Für viele politische Gefangene in der Türkei ist dies ein Termin der Hoffnung. Von Bernd Niebrügge.

21.10.17: Erste Jamaika-Sondierungen: Freundlich, aber zäh
Die ersten Meter sind geschafft - so beschrieb CDU-Generalsekretär Tauber den Auftakt zu den Jamaika-Sondierungstreffen. Einige Teilnehmer fanden den Beginn zäh, andere sahen Donner-Potential. Zumindest menschlich nähern sich die vier Parteien an. Von Sabine Müller.

21.10.17: Rente im Ausland - populär wie nie
Immer mehr Menschen verbringen ihren Ruhestand im Ausland. Das geht aus Zahlen der gesetzlichen Rentenversicherung hervor. Sie überweist Altersbezüge ins Ausland an 1,76 Millionen Rentner - vor allem nach Südeuropa.

20.10.17: Fußball-Bundesliga: Schalke siegt gegen Mainz
Der FC Schalke 04 scheint nach dürftigem Saisonstart die Kurve zu kriegen. Gegen Mainz 05 legten die Königsblauen einen disziplinierten Auftritt hin und gewannen verdient eine unspektakuläre Partie.

20.10.17: Jamaika-Sondierungen: Etwas Optimismus nach Runde eins
Fünf Stunden saßen sie zusammen: Die Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen haben ihren Fahrplan für die kommenden Beratungen abgesteckt. Nach Angaben der Generalsekretäre zeigte das Treffen, wo es Gemeinsamkeiten gibt - und wo es schwierig wird.

21.10.17: Katalonien-Krise: Deutliche Worte vom Monarchen
Heute will Spaniens Regierung bekannt geben, was sie konkret vorhat, um gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens vorzugehen. Am Abend äußerte sich abermals König Felipe VI. - und sprach von "inakzeptablen" Plänen der Regionalregierung.

20.10.17: Fußball-Bundesliga live: Kann Schalke sich oben festsetzen?
Zum Auftakt des 9. Spieltags empfängt Schalke 04 den Tabellenzehnten aus Mainz. Mit einem Sieg könnten sich die Gelsenkirchener im oberen Tabellendrittel festsetzen. Gegen wiedererstarkte Mainzer ist das aber alles andere als ein Selbstläufer.

21.10.17: Afghanistan: 72 Tote bei Anschlägen auf Moscheen
Bei Angriffen auf zwei Moscheen in Afghanistan sind mindestens 72 Menschen ums Leben gekommen. Beide Selbstmordattentäter sprengten sich nach Angaben der Polizei in die Luft. Der IS reklamierte eine Tat für sich.

20.10.17: Mehr Spielraum für Öffentlich-Rechtliche im Internet gefordert
Die Sparpläne von ARD, ZDF und Deutschlandradio sind nach Ansicht der Ministerpräsidenten ein erster Schritt. Sie forderten bei einem Treffen in Saarbrücken aber noch mehr Reformbemühungen. Zugleich sprachen sie sich für mehr Spielräume der Öffentlich-Rechtlichen im Internet aus. Von Michael Naumann.

20.10.17: Jamaika-Sondierungen beginnen: "Ran an die Arbeit"
Vier Parteien, mehr als 50 Unterhändler und ein Ziel: Sich zusammenraufen und eine Regierung auf die Beine stellen. CDU, CSU, FDP und Grüne sind zu ihrer ersten gemeinsamen Sitzung zusammengekommen. Kanzlerin Merkel gab das Motto aus: "Ran an die Arbeit".

20.10.17: Sondierungsgespräche: Streitpunkt Ehegattensplitting
Einer von mehreren Streitpunkten auf dem Weg zu einer Jamaika-Koalition ist das Ehegattensplitting. Die Grünen wollen es für neue Ehen abschaffen, weil es nicht zeitgemäß sowie ungerecht sei. Was ist dran an dieser Kritik? Von Andrej Reisin.

20.10.17: Air-Berlin-Maschine auf Island gestrandet
Ein Flugzeug der insolventen Fluglinie Air Berlin darf nicht mehr von Island abheben. Die deutsche Fluggesellschaft habe Gebühren nicht gezahlt, begründete der Flughafenbetreiber von Keflavik die Maßnahme. Die rund 70 Passagiere mussten umdisponieren.

20.10.17: Kartellvorwürfe gegen Autobauer: Durchsuchungen bei BMW
Haben deutsche Autobauer mit ihren Absprachen gegen das Kartellrecht verstoßen? Diesem Verdacht geht die EU-Kommission nach - und hat dafür Mitarbeiter zu Durchsuchungen in die BMW-Zentrale nach München geschickt. Daimler will als Kronzeuge auftreten.

20.10.17: WM-Affäre: DFB muss fast 20 Millionen Euro nachzahlen
Es geht um eine falsch deklarierte Millionenzahlung an den früheren Adidas-Chef Louis-Dreyfus im Zusammenhang mit der WM 2006: Der Deutsche Fußball-Bund muss 19,2 Millionen Euro Steuern an den Fiskus zahlen. Den Bescheid will er anfechten.

20.10.17: Polen - Selbstverbrennung als politischer Protest?
Ein 54-jähriger Mann hat sich in Warschau selbst in Brand gesetzt. Er liegt mit schweren Verbrennungen im Krankenhaus. Am Tatort sollen Flugblätter gefunden worden sein - mit harscher Kritik an der regierenden PiS-Partei. Olaf Bock berichtet.

20.10.17: Österreich: Wahlsieger Kurz erhält Auftrag zur Regierungsbildung
Sondiert wird nicht nur in Berlin, sondern bald auch in Wien. Bundespräsident Van der Bellen erteilte Wahlsieger Kurz von der ÖVP den Auftrag, eine Regierung zu bilden - und gab ihm mahnende Worte mit auf den Weg. Von Srdjan Govedarica.

20.10.17: EU-Gipfel zum Brexit: kein Durchbruch, aber Bewegung
Beim Brexit lässt sich die britische Premierministerin May nicht unter Druck setzen. Doch auch wenn der EU-Gipfel keinen echten Durchbruch brachte: Etwas bewegt sich jetzt doch. Von Karin Bensch.

20.10.17: Das Gerangel um den General - Top-Jobs bei der SPD
Niedersachsen war schon immer ein guter Talentschuppen der SPD. Nun soll der junge Niedersachse Lars Klingbeil neuer Generalsekretär werden. Das finden nicht alle gut. Schließlich gibt es bei der SPD nur noch wenige Top-Jobs zu verteilen. Angela Ulrich über das große Gerangel.

20.10.17: Neuer Amri-Ausschuss in NRW befasst sich mit LKA-V-Mann
Zum Lkw-Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin hat im NRW-Landtag ein neuer Untersuchungsausschuss seine Arbeit aufgenommen. Er befasst sich auch mit einem V-Mann des Landeskriminalamtes, der eine Gruppe um den Attentäter zu Anschlägen aufgefordert haben soll. Von Jens Eberl.

20.10.17: Irak: Bundeswehr will Peschmerga-Ausbildung fortsetzen
Laut Verteidigungsministerium hat sich der Konflikt zwischen Irakern und Kurden beruhigt. Die Ausbildung der Peschmerga-Kämpfer könne daher fortgesetzt werden. Allerdings gibt es aus der Region Berichte über neue Kämpfe.

20.10.17: DB verbietet Alkohol in Niedersachsens Regionalzügen
Die Deutsche Bahn geht ab 2018 gegen Alkohol in Regionalzügen in Niedersachsen vor. Von Januar an dürfen Fahrgäste auf neun Strecken und im S-Bahn-Netz Hannover weder alkoholische Getränke im Zug trinken noch offene Flaschen dabei haben.

20.10.17: Schweriner Landtag hebt Arppes Immunität auf
Der Landtag Mecklenburg-Vorpommerns hat die Immunität des früheren AfD-Abgeordneten Holger Arppe aufgehoben. Arppe war nach Bekanntwerden gewaltverherrlichender Äußerungen in Chats aus der AfD-Fraktion ausgeschieden, sein Mandat hatte er aber behalten.

20.10.17: Drohnenbilder aus Rakka - befreit, aber zerstört
Ausgebombte Gebäude und Trümmerberge: Rakka liegt in Schutt und Asche, von einem zivilen Leben ist nichts zu sehen. Drohnenbilder zeigen das ganze Ausmaß der Zerstörung der einstigen Hochburg der IS-Terroristen in Syrien. Die Stadt ist befreit, aber zerstört.

20.10.17: EU-Gipfel: Kein "Weiter so" in der EU
EU-Ratspräsident Tusk hat die Reform der Union zur Chefsache erklärt. Beim Gipfel in Brüssel forderte er "echte Lösungen für echte Probleme". Bei den Brexit-Verhandlungen bewegt sich wenig, was in erster Linie an London liegt. Frühestens im Dezember geht's weiter. Von Holger Romann.

20.10.17: Rajoy plant Neuwahlen in Katalonien im Januar
Morgen will Spaniens Regierung Artikel 155 der Verfassung aktivieren. So will sie Kataloniens Streben nach Unabhängigkeit stoppen. Man habe sich dabei auf Neuwahlen in der Region im Januar geeinigt, berichtete die Opposition in Madrid.

20.10.17: Jamaika-Verhandlungen: Scheitern verboten
Der Erfolgsdruck ist enorm: CDU, CSU, FDP und Grüne haben sich erstmals in der großen Sondierungsrunde getroffen. Würde Jamaika scheitern, blieben womöglich nur Neuwahlen als Alternative. Und das will eigentlich niemand. Von Sandra Stalinski.

20.10.17: Hauptsache Jamaika
Man muss auch gönnen können, sagt einer, der sich auskennt mit Jamaika. Andere setzen mehr auf Konfrontation statt Kompromiss. Fakt ist: Das Vorgeplänkel ist vorbei - knapp vier Wochen nach der Wahl treffen sich 52 Politiker aus vier Parteien. Ihr Ziel: gemeinsam regieren.

20.10.17: Durchsuchungen nach Fälschungsskandal bei Kobe Steel
Jahrelang hat Japans drittgrößter Stahlhersteller Metalle mit falschen Angaben zur Festigkeit und Haltbarkeit verkauft. Mehr als 500 Kunden weltweit sind betroffen. Im Zuge des Skandals wurden nun Büros von Kobe Steel durchsucht.

20.10.17: Daimler und die Diesel-Krise
Trotz des Dieselskandals verkaufen sich Autos der Marke Mercedes bestens. Auch die Aktie kommt an der Börse wieder auf Touren. Nun haben sich die Schwaben im Zusammenhang mit dem Kartellverdacht gegen die deutschen Autobauer bei der EU-Kommission als Kronzeuge gemeldet.

20.10.17: Parteitag: China baut digitale Mauer aus
Zum Parteitag der Kommunistischen Führung hat China die Internetkontrolle massiv verschärft. Der bei der Bevölkerung beliebte Messengerdienst WhatsApp wurde komplett gesperrt. Deutschlands Botschafter in Peking warnte vor möglichen Folgen des Kontrollwahns. Von Axel Dorloff.

20.10.17: 40 Prozent weniger für Air-Berlin-Piloten bei Eurowings
Der Wechsel zur Lufthansa-Tochter Eurowings bedeutet für Piloten der insolventen Air Berlin Gehaltseinbußen von mehr als 40 Prozent. Für weitere Konzernteile von Air Berlin könnten heute Käufer gefunden werden.

20.10.17: Tschechiens Wahl-Favorit: Mischung aus Jekyll und Hyde
In Tschechien wachsen Wirtschaft und Wohlstand. Vor den heute beginnenden Parlamentswahlen herrscht dennoch Unzufriedenheit. Stärkste Kraft wird daher wohl die Partei eines Mannes, der mit seinem Populismus das Land spaltet. Von Peter Lange.

!!!